Close

Slider Title

Slider Title

Short Excerpt




REAL PROJECT

Hier gibt es Hilfe dabei, aus der Arbeitslosigkeit wieder zurück in den Arbeitsmarkt zu kommen – insbesondere, den Schritt zur Selbständigkeit zu wagen und sich seinen eigenen Arbeitsplatz selbst zu schaffen.


Detaillierte Beschreibung des REAL Projekts

Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen ist ein weltweites Problem und die sozialen, politischen und wirtschaftlichen Kosten einer andauernden Krise werden enorm sein.

Da die Arbeitslosigkeit überall in der Welt, besonders auch in Europa derzeit sogar noch zunimmt, möchten wir jungen Unternehmern dabei helfen, ihre unternehmerischen Fähigkeiten und Kompetenzen zu entwickeln und die Wirtschaftskrise für sich persönlich zu überwinden, indem sie Unternehmer werden.

Unsere Projektlaufzeit ist zwei Jahre; das Projekt besteht aus 10 Institutionen in 8 Europäischen Ländern mit interdisziplinärem Zuschnitt, vom Ingenieursbereich über Wirtschaft, Verwaltung, bis hin zu den Schönen Künsten.

Im Konsortium wollen wir neue Ideen für Jobs und Investitionen sammeln und neue Vorgehensweisen für ein interdisziplinäres, nachhaltiges Unternehmertum vorschlagen. Unsere Absolventen profitieren vom REAL-Projekt, indem sie das E-Learning Portal nutzen können.


Ziele

Die Schlüßelkompetenzen und Fähigkeiten arbeitsloser Jugendlicher sollen vor allem im Hinblick auf die Bedeutungfür den Arbeitsmarkt verbessert werden.






REAL-Projekts Ziele


Das Hauptziel des REAL-Projekts ist es, arbeitslosen Jugendlichen zu dabei helfen, den Schritt zur Selbständigkeit zu wagen und sich seinen eigenen Arbeitsplatz selbst zu schaffen.

Im Kern geht es darum:

  • Unsere Teilnehmer zu schulen und mit Trainingsmaßnahen dabei zu unterstützen, sich persönlich weiter zu entwickeln, um ins Europäische Arbeitsleben integrierbar zu werden.
  • Vor allem soll die persönliche Qualität verbessert werden, um exzellente neue Innovationen zu machen und der Globalisierung Stand zu halten, insbesondere durch weitführende transnationale Kooperation.
  • Wir wollen das Unternehmertum fördern, um eine aktive Teilhabe in der Bürgergesellschaft zu ermöglichen, um die Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen und um neue Geschäftsfelder zu kreieren.
  • Die Lernfähigkeit soll verbessert werden und Beschäftigungsmöglichkeiten sollen geschaffen werden
  • Ein Gespür für grundlegendes Wissen über Zielpublika soll entstehen
  • Die Beziehungen zwischen Hochschulen,       Industrie und dem Arbeitsmarkt sollen verbessert werden
  • Eine  interdisziplinäre und internationale Kooperation von Organisationen aus  verschiedenen Sektors soll entwickelt werden

Strategischer Rahmen

Die EU Programme, Strategien und Handlungsvorgaben, die relevant für das REAL-Projekt sind

Bedeutung für das Real Projekt :

 

European Strategy 2020:

Unser Projekt möchte Schul- und Hochschulabsolventen, die aufgrund der gegenwärtigen Wirtschaftskrise ohne Arbeit sind, dabei unterstützen, ihr berufliches Profil zu verbessern, um sich in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Sie sollen mit Hilfe von Kursen, Seminaren Workshops usw. Fähigkeiten erwerben, die für das Unternehmertum wichtig sind. Wir haben zusätzlich Umfragen durchgeführt, um die Bedürfnisse des Marktes wie auch diejenigen der Arbeitssuchenden zu bestimmen. Unsere Trainingsmaßnahmen beziehen sich insbesondere auf diese von uns herausgearbeiteten Bedürfnisse, sie führen zu einer Qualifizierung. In der Folge dieser Maßnahme werden Sie Ihre eigenen Jobs schaffen oder einen relevanten Job finden. In dem wir insbesondere das Unternehmertum fördern, um der Arbeitslosenkrise zu begegnen, befinden wir uns in Übereinstimmung mit der European Strategy 2020, deren Ziel es ist, klug und nachhaltig Wachstum zu schaffen.

Entrepreneurship 2020 Action Plan:

Dieser Strategie zufolge ist es das Ziel, bis zum Jahr 2020 eine Rate von 75% Beschäftigung zu erreichen (Altersgruppe 20-64). Somit trägt unser Projekt auch direkt zum “Entrepreneurship 2020 Action Plan” bei.

Erasmus+

Unsere Projektaktivitäten wollen besonders attraktive Trainingsprograme und ICT-gestützte Methoden nutzen. Online Training Tools sind sprachlich beziehungsweise linguistisch diversifiziert und jeweils übersetzt in die Sprachen der Länder, aus denen die Projektpartner stammen. Wir möchten Synergieeffekte zwischen den Organisationen unterschiedlicher Sektoren schaffen. Dieses Vorgehen entspricht direkt den Absichten von Erasmus+.


Real Projekt Partnerschaft

 








Jeder der Partner, die am REAL Konsortium teilnehmen, wurde aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen bei der Implementierung ähnlicher Maßnahmen, Aktivitäten und Projekte im Spektrum der Europäischen Union ausgesucht.


USAK

Turkey

(Coordinator)

Contact Us